Empfang beim Bundespräsidenten

 

Am 5. März 2020 waren von allen Siegerdörfern des Bundes-Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft"
je zwei Vertreter beim Bundespräsidenten zum Empfang im Schloss Bellevue eingeladen.

 

Zunächst begrüßte Dr. Reinhard Kubat, Vorsitzender der Bundesbewertungskommission die Teilnehmer, dann bedankte sich die Bundesministerin für Landwirtschaft und Ernährung Julia Klöckner bei den „Dorfkindern" und schließlich sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, als Schirmherr des Wettbewerbs, allen Mitstreitern in den Dörfern seinen Dank aus und lobte das Ehrenamt, die Initiativen und die Begeisterung. Nach vielen traurigen Anlässen für eine Rede, sei dieses mal ein sehr erfreulicher und positiver Anlass. (Er war am Vortag in Hanau gewesen)
Es  wurden Gruppenfotos mit jeweils den Gold, Silber und Bronze-Dörfern gemacht.
Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, einige Worte mit dem Bundespräsidenten zu wechseln.
Aus dem Bundessilberdorf Himmighausen brachten der Ortsausschussvorsitzende Thomas Müther und Ortsheimatpflegerin Monika Hölscher-Darke dem Bundespräsidenten, der ja selbst aus OWL stammt, Grüße aus der Heimat nach Berlin.
Mit herzlichen Worten bedankte er sich und schickte seinerseits Grüße an Himmighausen.
Nach ca. einer Stunde verabschiedete er sich und die Gäste wurden per Bus zur Landesvertretung des Saarlandes gebracht und mit einem kleinen Imbiss bewirtet.
 

Der Empfang beim Bundespräsidenten war der glanzvolle Höhepunkt zum Abschluss einer aufregenden Reise durch die Instanzen der Kreis,-Landes,-und Bundes-Wettbewerbe.

Auch hier nochmal vom Ortsvorstand und der Ortsheimatpflegerin ein Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

Wir sind stolz, dass wir das Dorf vertreten durften.

Preisverleihung in Berlin

 
Am 23. Januar machte sich ein Pollmann-Bus mit 60 Himmighäusern auf den Weg nach Berlin, um am nächsten Tag die Auszeichnung "Bundes-Silberdorf" aus den Händen von Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Julia Klöckner entgegen zu nehmen.
Zunächst aber ging es am Nachmittag in den Bundestag, wo in einem recht kurzweiligen Vortrag beschrieben wurde, wie wir in diesem, unserem Lande regiert werden. Christian Haase MDB, unser Abgeordneter des Kreises Höxter erklärte anschließend, was seine vielfältigen Aufgaben im Bundestag sind und schließlich kletterten wir alle noch in die gläserne Kuppel, um "Berlin by Night" von oben zu betrachten.
Nach einer für einige kurzen Nacht und einem leckeren (Kater)-Frühstück ging es per Bus zum Messegelände, wo Minuten später auch der Bus mit der Blasi ankam.
Himmighausen-Abordnung vollständig!
Was dann kam, ist kaum zu beschreiben! 2600 Menschen im City Cube waren voller Erwartung. Die Stimmung war großartig, und (Zitat Lena vom Blasorchester):> Es wurde viel geredet, geklatscht und viele Hände wurden geschüttelt. Es gab Ansprachen, Musik und eingespielte Videos, Witze, Spielchen und jede Menge offizielle Fotos. Währenddessen wurden die Teilnehmer großzügig mit Speisen und Getränken versorgt. <
Nachdem die meisten Orchestermitglieder leider am frühen Abend den Heimweg antreten mussten, stieg die Stimmung im Saal für die übrigen Gäste parallel zum Wein-und Biergenuss. Jung und Alt feierten ausgelassen zusammen zur Musik einer tollen 15-köpfigen Live-Band, bis der Heimweg anstand.
Im Bus ging es mit Musik und Gesang zurück ins Hotel (oder hinaus ins nächtliche Berlin...)
Was für ein grandioser Abschluss des Abenteuers "Dorfwettbewerb"! 
 
Als Ortsheimatpflegerin möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Himmighäusern bedanken!
Alle, die über Jahre dabei waren, die für Kreisgold, Landesgold und Bundessilber  gekämpft haben, die Ideen hatten, die geholfen haben, die angefeuert und unterstützt haben, die mit gezittert und Daumen gedrückt haben, sie alle haben diesen Preis verdient!
So etwas kann keiner alleine! Lasst uns diesen Geist weiterleben und unserer Jugend (unserer Zukunft) das Leben in unserem Himmighausen weiter so lebenswert machen! Herzlichen Dank euch allen!   

Monika Hölscher-Darke

Bundes-Silber für Himmighausen

Himmighausen gewinnt die Silbermedaille im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"!

 

Die Entscheidung ist gefallen. Am 11.Juli 2019 hat die Jury die Gewinner des 26. Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gekürt:

Von den 30 Dörfern im Bundeswettbewerb wurden 8 mit Gold ausgezeichnet, 15 Orte wurden mit Silber und sieben mit Bronze geehrt. Dazu die Bundesministerin für die ländlichen Räume Julia Klöckner:

„Den 30 Bundessiegern unseres Wettbewerbs gratuliere ich sehr herzlich. Es ist beeindruckend, was die ausgezeichneten Dorfgemeinschaften ehrenamtlich auf die Beine gestellt haben. Sie haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was bürgerschaftliches Engagement leisten kann. Es ist der Kitt unseres gesellschaftlichen Zusammenhalts und gerade auf dem Land ein wesentlicher Standort- und Bleibefaktor. Die Dörfer haben erfolgreich ihre Vorstellung eines attraktiven Dorflebens verwirklicht.“

Die Siegerehrung des Dorfwettbewerbs findet am 24. Januar 2020 während der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Rahmen eines großen Dorffestes statt.

 

Hier die Links zur Presse:

Neue Westfälische

Westfalenblatt

Himmighausen konnte zwar den "Hattrick" mit Kreis-Gold, Landes-Gold und Bundes-Gold nicht ganz erreichen, ist aber überglücklich mit dem erzielten Ergebnis.
"Gewonnen haben wir eine gut funktionierende Dorfgemeinschaft und das Bewusstsein, dass wir selber sehr viel für unser Dorf tun können.
Nach all der Arbeit, Freizeit und dem Engagement, das die Himmighäuser ins Dorf und in den Wettbewerb investiert haben, fühlt sich die "Silbermedaille" gut und richtig an!"

Am Abend fanden sich mehr als 80 Himmighäuser*innen zu einer kleinen Feierstunde an der Alten Schule zusammen, an der auch Kreisheimatpfleger Hans-Werner Gorzolka und Stadtheimatpfleger Uli Pieper teilnahmen. Landrat Friedhelm Spieker und Bürgermeister Rainer Vidal gratulierten dem Dorf zu einer großartigen Leistung.

Bundeswettbewerb  -  Begehung 2019

Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"  -  Dorfbegehung der Kommission

 

"Going for GOLD"

Natürlich wünschen wir uns eine Goldmedaille im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"!
Wer geht schon in ein Finale um den zweiten oder dritten Platz zu gewinnen?
Sollte es aber die silberne oder bronzene Medaille werden, täte das unserer Freude keinen Abbruch, denn wir haben schon jetzt viel mehr gewonnen als Urkunden und Preise. Erleben zu können, wie sich eine Dorfgemeinschaft bildet, zusammengesetzt aus allen Alters- Geschlechts- und Interessengruppen, die sich gezielt für die Zukunft unseres Dorfes einsetzt, sich untereinander vernetzt und konzentriert vorbereitet auf die Präsentation, ist mindestens genauso viel Wert, wie die natürlich erhoffte Anerkennung durch eine Medaille. Unter den dreißig Finalisten aus ganz Deutschland zu sein, ist ja nun auch schon eine große Nummer!
Am 22.Juni 2019 fand die lang erwartete und akribisch vorbereitete Begehung der beiden Ortsteile des Dorfes Himmighausen statt. Angefangen an der "Kapelle am Berg" in Himmighausen-Bahnhof, die im diesjährigen Kreiswettbewerb schon einen Projektpreis gewonnen hat, über die "Bildungsstätte-Himmighausen" mit ihrem neuen Geschäftsführer, die "Nonestelle", den "Platz der Generationen" (teilweise mit dem Bus), ging es dann ins Dorf, wo viele verschiedene "Dorfexperten" über ihren Bereich erzählen, und auch befragt werden konnten.

Besonders beeindrucken konnten die Kinder und Jugendlichen mit ihren Ideen und Ausführungen.

Das Timing war perfekt, alles war auf die Minute geplant und lief ab wie ein Uhrwerk, so dass zum Schluss ein sehr positives Resümee vom Vorsitzenden der Bundeskommission gezogen wurde. Das Gremium zeigte sich überaus beeindruckt, besonders von der "Frauenpower" in Himmighausen, und stellte auch dem Blasorchester eine Einladung nach Berlin in Aussicht.
Die Hochstimmung der Mitmacher und Begleiter hielt auch nach der Verabschiedung der Kommission noch lange an.

Bei Grillwurst und Kaltgetränken wurde analysiert, kritisiert und diskutiert, bis das Bier zur Neige ging und Nachschub organisiert werden musste.

Fazit:

Alle haben ihr Bestes gegeben, und dabei gewesen zu sein war eine tolle Erfahrung, die uns niemand mehr nehmen kann!

Danke, Himmighausen!

Preisverleihung - Landesgold 2018

Im Juni fand der Wettbewerb statt, im September wurde das überraschende Ergebnis bekannt gegeben und im November gab es nun endlich die Goldmedaille!

In der Sälzerhalle in Salzkotten überreichte die NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser
den Himmighäusern Urkunde und Goldmedaille des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft", eingelassen in eine Ehrentafel.
Mit 45 Personen war die Dorfgemeinschaft Himmighausen per Bus nach Salzkotten gekommen, um die Auszeichnung unter großem Jubel entgegen zu nehmen.
Neben Himmighausen hatte das Dorf Sögtrop (Stadt Schmallenberg) die Goldmedaille gewonnen. Außerdem übergab die Ministerin an dreizehn weitere Dörfer aus Westfalen-Lippe die Auszeichnung in Silber und sieben Dörfern die Auszeichnung in Bronze, zusätzlich wurden dreizehn Sonderpreise vergeben. Aus dem Kreis Höxter ging Silber an Niesen (Stadt Willebadessen) und Bronze an Körbeke (Stadt Borgentreich).
Himmighausen bekam zusätzlich zum Gold als Sonderpreis einen Gutschein für eine "Eiche mit Unterpflanzung"  vom Landesverband Gartenbau NRW überreicht, für die bewusste Grüngestaltung unter gestalterischen Aspekten im und außerhalb des Dorfes, insbesondere für die Neupflanzung einer 1000m langen Baumreihe.

 

Ministerin Heinen-Esser gratulierte allen Gewinnerinnen und Gewinnern und bedankte sich vor allem für den ehrenamtlichen Einsatz zur Entwicklung der dörflichen Gemeinschaften: "Die teilnehmenden Dörfer haben eindrucksvoll gezeigt, dass Erfolg durch die Arbeit vieler möglich ist - Bürgerinnen und Bürger, die je nach Interesse in ganz unterschiedlichen Bereichen mitarbeiten. Im Wettbewerb können wir hohes bürgerschaftliches Engagement sehen."
Als weitere Gratulanten waren der stellv. Landrat des Kreises Höxter Heinz-Günter Koßmann und MdL Matthias Goeken, Landtagsabgeordneter des Kreises, nach Salzkotten gekommen. Auch der Präsident der NRW-Stiftung Eckhard Uhlenberg sowie Karl Werring (Präsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen) waren vor Ort.
Aus Westfalen-Lippe hatten 290 Dörfer an den Kreiswettbewerben teilgenommen, davon qualifizierten sich 22 für den Landeswettbewerb. Sie bekamen heute neben Ehrentafeln und Urkunden auch Geldpreise überreicht: Jeweils 1500 Euro für die Golddörfer, jeweils 750 Euro für die Silberdörfer und je 500 Euro für die Bronzedörfer.
Die Golddörfer werden zudem das Land Nordrhein-Westfalen im nächsten Jahr beim Bundeswettbewerb vertreten.
Zum Abschluss der Veranstaltung war Thomas Müther, Ortsausschussvorsitzender von Himmighausen, gebeten worden, ein Schlusswort zu sprechen.
Er beschrieb in kurzen Worten, wie das Dorf Himmighausen sich in den letzten Jahren entwickelt und auf diesen Wettbewerb vorbereitet hatte, und bedankte sich, auch im Namen der Dorfgemeinschaft, bei den Veranstaltern, der Bewertungskommission und allen, die an diesem Ergebnis beteiligt waren. Besonders betonte er, dass so etwas nur in einer funktionierenden Gemeinschaft möglich ist und die Bürger und die Dörfer in der Zukunft nur durch Gemeinsamkeit eine gute Chance haben, zu überleben und sich weiter zu entwickeln.

In einer Superstimmung ging es per Bus wieder zurück nach Himmighausen zum gemeinsamen Kaffeetrinken im heimischen Gasthaus "Zum Kukuk", wo man den erfolgreichen Tag ausklingen ließ.

Landesgold 2018 für Himmighausen!

Am 27. Juni 2018 nahm Himmighausen am Landeswettbewerb " Unser Dorf hat Zukunft" teil.
Unter reger Teilnahme der Dorfbewohner und vieler interessierter Gäste fand die Dorfbegehung
der Landeskommission und die Bewertung der vorgegebenen Bereiche statt.
Alle aktiven Mitstreiter hatten sich akribisch auf die Präsentation vorbereitet und konnten
bei herrlichem Wetter die Vorzüge und Besonderheiten von Himmighausen vorstellen.
 

Am 09.09.2018 verkündete Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser im Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse der Landwirtschaftskammer in Bad Sassendorf die Ergebnisse. Und.......

 

                     Gewonnen!“
44 Dörfer aus ganz Nordrhein-Westfalen haben sich in diesem Jahr am Landeswettbewerb

"Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt. 22 Dörfer aus Westfalen-Lippe, 22 Dörfer aus dem Rheinland.

 Die Kommission hat, neben den fünf Gold-Medaillen, 25 Silber- und 14 Bronze-Medaillen vergeben.

Himmighausen ist unter den ersten fünf Gewinnern aus ganz NRW und wird am
10. November die Landes-Gold-Medaille und die Urkunde überreicht bekommen.
Gleichzeitig hat sich das Dorf damit für den Bundeswettbewerb 2019 qualifiziert.
Im Dorf herrscht Hochstimmung und große Freude!

Mehr als 20 Himmighäuser hatten sich auf den
Weg nach Bad Sassendorf gemacht, und mit
großer Spannung das Ergebnis erwartet.
Sie wurden nicht enttäuscht!
Alle hatten sich mit guten Ideen, Begeisterung
und Fleiß eingebracht und ihr Bestes gegeben.
Dass das durch die Jury nun auch anerkannt
und honoriert wurde, ist ein gutes Gefühl.
 

.... und am nächsten Tag stand das Fernsehen vor der Tür ......

Making of.......WDR Lokalzeit OWL am 10.09.2018

Der Beitrag über Himmighausen konnte eine Woche lang in der Mediathek abgerufen werden.
Nach Rücksprache mit dem WDR Bielefeld ist es nicht gestattet, das Video auf einer Homepage

zu veröffentlichen. Glücklicherweise haben wir Willi Weberbarthold, der ein „Making of ......“ Video produziert und auf YouTube hochgeladen hat. Dort ist es jederzeit abrufbar.

Hier geht's zu den Presseberichten:

 

Neue Westfälische

https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/nieheim/22238881_Himmighausen-ist-Landesgolddorf.html

 

https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/nieheim/22239062_Himmighausen-das-beste-Dorf-im-ganzen-Land.html

(Texte und Fotos aus der "Neuen Westfälischen" sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.)

 

Westfalenblatt

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Nieheim/3465618-Auch-Fuerstenberg-Lintel-Niesen-Koerbecke-Luedenhausen-und-Wehe-platziert-Unser-Dorf-hat-Zukunft-Himmighausen-gewinnt-Gold

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Nieheim/3468666-Sternstunde-Himmighausen-holt-NRW-Gold-Bundeswettbewerb-der-Doerfer-steht-an-Teamgeist-und-Leidenschaft-als-Antrieb

(Texte und Fotos aus dem WESTFALENBLATT sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.)

 

Zwei Jahre zuvor ....

                              Himmighausen ist Kreis-Gold-Dorf !

Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2016

Nach einem erfolgreichen Jubiläumsjahr das "Tüpfelchen auf dem i" !

"Beeindruckt hat in Himmighausen die Vielfalt der Jubiläumsveranstaltungen und die ökologische und touristische Aufwertung des Dorfes", betonte der Vorsitzende der Kreisbewertungskommission Heinrich Kemper bei der Bekanntgabe der Ergebnisse des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft". Dass zwei der Bewerbungen absolut gleichwertig sind, wie Himmighausen und Bellersen in diesem Jahr, das hat es noch nicht oft gegeben. Darum wird der erste Platz nicht geteilt, sondern beide Dörfer bekommen die volle Anerkennung und auch die ganze Prämie von 2000 €.

Vorausgegangen war eine lange Vorbereitung, die mit einer Info-Veranstaltung für Ortsausschuss und Heimatpflege im Oktober 2015 und einem Workshop im Januar 2016 in Nieheim begann, um dann im Dorf, zunächst mit einer Dorfversammlung und dann mit einzelnen Gruppentreffen, weiter ausgearbeitet  zu werden. Wichtig war, dass alle am Dorfjubiläum Beteiligten zu Wort kommen, und ihre Erfolge möglichst selbst präsentieren sollten. Organisation und Präsentation wurden sorgfältig geplant, und da ein weiter Weg bis zum Bahnhof, über die Nonestelle zurück ins Dorf bis zur Baumreihe innerhalb von 75 Min. bewältigt werden musste, stellte dankenswerterweise die Fa. Vogt zum Transport einen Bus zur Verfügung. Mehr als 20 Himmighäuser nahmen sich am 9. Mai 2016 um 15:45 Uhr die Zeit und begleiteten die Kommission auf der Fahrt zum Bahnhof und dem Rundgang durchs Dorf, der in der Schule mit einem kleinen Imbiss für alle ihren Abschluss fand.

Obwohl sicher nicht alle Kriterien des vorgegebenen Katalogs des "Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen" erfüllt werden konnten, hat Himmighausen doch einen hervorragenden Eindruck gemacht und seine Bereitschaft gezeigt, gemeinsam etwas für die Zukunft zu tun.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die beteiligt waren und ihr Bestes gegeben haben!

 

Zur Siegerehrung am 06.07.2016 kamen alle Gewinnerdörfer nach Himmighausen in die Scheune.

Nach einem Rundgang durch das Dorf mit  den Delegationen, den Mitgliedern der Kommission

und den Ehrengästen überreichte Landrat Spieker die Urkunden und Preise an die strahlenden  Gewinner. 

 

Zu der Feierstunde sorgten das Blasorchester  für musikalische Begleitung und Annika Rieks und Tanja Rolf für hervorragende Bewirtung. 

 

 

 

 

 

Hier einige Bilder in der Bildergalerie:                                              

Hier finden Sie mich

Am Föhrden 37
33039 Nieheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

05238 1544

oder nutzen Sie dasKontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatpflege-Himmighausen