Preisverleihung - Landesgold 2018

Im Juni fand der Wettbewerb statt, im September wurde das überraschende Ergebnis bekannt gegeben und im November gab es nun endlich die Goldmedaille!

In der Sälzerhalle in Salzkotten überreichte die NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser
den Himmighäusern Urkunde und Goldmedaille des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft", eingelassen in eine Ehrentafel.
Mit 45 Personen war die Dorfgemeinschaft Himmighausen per Bus nach Salzkotten gekommen, um die Auszeichnung unter großem Jubel entgegen zu nehmen.
Neben Himmighausen hatte das Dorf Sögtrop (Stadt Schmallenberg) die Goldmedaille gewonnen. Außerdem übergab die Ministerin an dreizehn weitere Dörfer aus Westfalen-Lippe die Auszeichnung in Silber und sieben Dörfern die Auszeichnung in Bronze, zusätzlich wurden dreizehn Sonderpreise vergeben. Aus dem Kreis Höxter ging Silber an Niesen (Stadt Willebadessen) und Bronze an Körbeke (Stadt Borgentreich).
Himmighausen bekam zusätzlich zum Gold als Sonderpreis einen Gutschein für eine "Eiche mit Unterpflanzung"  vom Landesverband Gartenbau NRW überreicht, für die bewusste Grüngestaltung unter gestalterischen Aspekten im und außerhalb des Dorfes, insbesondere für die Neupflanzung einer 1000m langen Baumreihe.

 

Ministerin Heinen-Esser gratulierte allen Gewinnerinnen und Gewinnern und bedankte sich vor allem für den ehrenamtlichen Einsatz zur Entwicklung der dörflichen Gemeinschaften: "Die teilnehmenden Dörfer haben eindrucksvoll gezeigt, dass Erfolg durch die Arbeit vieler möglich ist - Bürgerinnen und Bürger, die je nach Interesse in ganz unterschiedlichen Bereichen mitarbeiten. Im Wettbewerb können wir hohes bürgerschaftliches Engagement sehen."
Als weitere Gratulanten waren der stellv. Landrat des Kreises Höxter Heinz-Günter Koßmann und MdL Matthias Goeken, Landtagsabgeordneter des Kreises, nach Salzkotten gekommen. Auch der Präsident der NRW-Stiftung Eckhard Uhlenberg sowie Karl Werring (Präsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen) waren vor Ort.
Aus Westfalen-Lippe hatten 290 Dörfer an den Kreiswettbewerben teilgenommen, davon qualifizierten sich 22 für den Landeswettbewerb. Sie bekamen heute neben Ehrentafeln und Urkunden auch Geldpreise überreicht: Jeweils 1500 Euro für die Golddörfer, jeweils 750 Euro für die Silberdörfer und je 500 Euro für die Bronzedörfer.
Die Golddörfer werden zudem das Land Nordrhein-Westfalen im nächsten Jahr beim Bundeswettbewerb vertreten.
Zum Abschluss der Veranstaltung war Thomas Müther, Ortsausschussvorsitzender von Himmighausen, gebeten worden, ein Schlusswort zu sprechen.
Er beschrieb in kurzen Worten, wie das Dorf Himmighausen sich in den letzten Jahren entwickelt und auf diesen Wettbewerb vorbereitet hatte, und bedankte sich, auch im Namen der Dorfgemeinschaft, bei den Veranstaltern, der Bewertungskommission und allen, die an diesem Ergebnis beteiligt waren. Besonders betonte er, dass so etwas nur in einer funktionierenden Gemeinschaft möglich ist und die Bürger und die Dörfer in der Zukunft nur durch Gemeinsamkeit eine gute Chance haben, zu überleben und sich weiter zu entwickeln.

In einer Superstimmung ging es per Bus wieder zurück nach Himmighausen zum gemeinsamen Kaffeetrinken im heimischen Gasthaus "Zum Kukuk", wo man den erfolgreichen Tag ausklingen ließ.

Landesgold 2018 für Himmighausen!

Am 27. Juni 2018 nahm Himmighausen am Landeswettbewerb " Unser Dorf hat Zukunft" teil.
Unter reger Teilnahme der Dorfbewohner und vieler interessierter Gäste fand die Dorfbegehung
der Landeskommission und die Bewertung der vorgegebenen Bereiche statt.
Alle aktiven Mitstreiter hatten sich akribisch auf die Präsentation vorbereitet und konnten
bei herrlichem Wetter die Vorzüge und Besonderheiten von Himmighausen vorstellen.
 

Am 09.09.2018 verkündete Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser im Versuchs- und Bildungszentrum Haus Düsse der Landwirtschaftskammer in Bad Sassendorf die Ergebnisse. Und.......

 

                     Gewonnen!“
44 Dörfer aus ganz Nordrhein-Westfalen haben sich in diesem Jahr am Landeswettbewerb

"Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt. 22 Dörfer aus Westfalen-Lippe, 22 Dörfer aus dem Rheinland.

 Die Kommission hat, neben den fünf Gold-Medaillen, 25 Silber- und 14 Bronze-Medaillen vergeben.

Himmighausen ist unter den ersten fünf Gewinnern aus ganz NRW und wird am
10. November die Landes-Gold-Medaille und die Urkunde überreicht bekommen.
Gleichzeitig hat sich das Dorf damit für den Bundeswettbewerb 2019 qualifiziert.
Im Dorf herrscht Hochstimmung und große Freude!

Mehr als 20 Himmighäuser hatten sich auf den
Weg nach Bad Sassendorf gemacht, und mit
großer Spannung das Ergebnis erwartet.
Sie wurden nicht enttäuscht!
Alle hatten sich mit guten Ideen, Begeisterung
und Fleiß eingebracht und ihr Bestes gegeben.
Dass das durch die Jury nun auch anerkannt
und honoriert wurde, ist ein gutes Gefühl.
 

.... und am nächsten Tag stand das Fernsehen vor der Tür ......

Making of.......WDR Lokalzeit OWL am 10.09.2018

Der Beitrag über Himmighausen konnte eine Woche lang in der Mediathek abgerufen werden.
Nach Rücksprache mit dem WDR Bielefeld ist es nicht gestattet, das Video auf einer Homepage

zu veröffentlichen. Glücklicherweise haben wir Willi Weberbarthold, der ein „Making of ......“ Video produziert und auf YouTube hochgeladen hat. Dort ist es jederzeit abrufbar.

Hier geht's zu den Presseberichten:

 

Neue Westfälische

https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/nieheim/22238881_Himmighausen-ist-Landesgolddorf.html

 

https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/nieheim/22239062_Himmighausen-das-beste-Dorf-im-ganzen-Land.html

(Texte und Fotos aus der "Neuen Westfälischen" sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.)

 

Westfalenblatt

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Nieheim/3465618-Auch-Fuerstenberg-Lintel-Niesen-Koerbecke-Luedenhausen-und-Wehe-platziert-Unser-Dorf-hat-Zukunft-Himmighausen-gewinnt-Gold

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Nieheim/3468666-Sternstunde-Himmighausen-holt-NRW-Gold-Bundeswettbewerb-der-Doerfer-steht-an-Teamgeist-und-Leidenschaft-als-Antrieb

(Texte und Fotos aus dem WESTFALENBLATT sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion.)

 

Zwei Jahre zuvor ....

                              Himmighausen ist Kreis-Gold-Dorf !

Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2016

Nach einem erfolgreichen Jubiläumsjahr das "Tüpfelchen auf dem i" !

"Beeindruckt hat in Himmighausen die Vielfalt der Jubiläumsveranstaltungen und die ökologische und touristische Aufwertung des Dorfes", betonte der Vorsitzende der Kreisbewertungskommission Heinrich Kemper bei der Bekanntgabe der Ergebnisse des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft". Dass zwei der Bewerbungen absolut gleichwertig sind, wie Himmighausen und Bellersen in diesem Jahr, das hat es noch nicht oft gegeben. Darum wird der erste Platz nicht geteilt, sondern beide Dörfer bekommen die volle Anerkennung und auch die ganze Prämie von 2000 €.

Vorausgegangen war eine lange Vorbereitung, die mit einer Info-Veranstaltung für Ortsausschuss und Heimatpflege im Oktober 2015 und einem Workshop im Januar 2016 in Nieheim begann, um dann im Dorf, zunächst mit einer Dorfversammlung und dann mit einzelnen Gruppentreffen, weiter ausgearbeitet  zu werden. Wichtig war, dass alle am Dorfjubiläum Beteiligten zu Wort kommen, und ihre Erfolge möglichst selbst präsentieren sollten. Organisation und Präsentation wurden sorgfältig geplant, und da ein weiter Weg bis zum Bahnhof, über die Nonestelle zurück ins Dorf bis zur Baumreihe innerhalb von 75 Min. bewältigt werden musste, stellte dankenswerterweise die Fa. Vogt zum Transport einen Bus zur Verfügung. Mehr als 20 Himmighäuser nahmen sich am 9. Mai 2016 um 15:45 Uhr die Zeit und begleiteten die Kommission auf der Fahrt zum Bahnhof und dem Rundgang durchs Dorf, der in der Schule mit einem kleinen Imbiss für alle ihren Abschluss fand.

Obwohl sicher nicht alle Kriterien des vorgegebenen Katalogs des "Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen" erfüllt werden konnten, hat Himmighausen doch einen hervorragenden Eindruck gemacht und seine Bereitschaft gezeigt, gemeinsam etwas für die Zukunft zu tun.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die beteiligt waren und ihr Bestes gegeben haben!

 

Zur Siegerehrung am 06.07.2016 kamen alle Gewinnerdörfer nach Himmighausen in die Scheune.

Nach einem Rundgang durch das Dorf mit  den Delegationen, den Mitgliedern der Kommission

und den Ehrengästen überreichte Landrat Spieker die Urkunden und Preise an die strahlenden  Gewinner. 

 

Zu der Feierstunde sorgten das Blasorchester  für musikalische Begleitung und Annika Rieks und Tanja Rolf für hervorragende Bewirtung. 

 

 

 

 

 

Hier einige Bilder in der Bildergalerie:                                              

Hier finden Sie mich

Am Föhrden 37
33039 Nieheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

05238 1544

oder nutzen Sie dasKontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatpflege-Himmighausen